D1
Hersteller-Porträt

Hinter COS Engineering steht ein Team von drei Freunden, die sich zum Ziel gesetzt haben, erstklassige Elektronik auf Basis von eigenen Schaltkreisen, modernster Produktion und fantastischer Verarbeitung zu einem sehr bezahlbaren Preis anzubieten.

COS‘ Herz ist die eigene Decodierungssoftware in ihren DSD-DACs, die bereits zu einigen Auszeichnungen u.a. bei 6Moons geführt haben, ob ihrer wunderbaren Musikalität.

Aktuell besteht die Serie aus dem großen D1-DAC, der mit eingebauter Vorstufe und einem Analogeingang aufwartet. Der kleinere Bruder D2 kann entweder als reiner DSD-DAC oder auch zusätzlich mit VorverstärkerModul geliefert werden, wobei Letzteres auch nachträglich eingebaut werden kann. Schließlich bietet COS mit dem H1 einen preisgünstigen, aber hervorragenden Kopfhörerverstärker an, der ebenfalls über einen eingebauten DSD-DAC verfügt und somit direkt an den Mac oder PC angeschlossen werden kann.

COS ist ein echtes Preis-/ Leistungswunder und unabhängig davon sind diese Komponenten fantastische Musik-Instrumente.

D1 - DSD-DAC & Vorverstärker

Der D1 ist eine Fusion aus einem Digital-Analog-Wandler und einem Vorverstärker in einem eleganten und sehr wertig verarbeiteten Gehäuse im reduzierten Design. Der D1 ist in der Lage, Musik kristallklar, aber niemals hart, weiträumig und sehr dynamisch, geradezu live-haftig wiederzugeben auf einem Niveau, das auch sehr anspruchsvolle Ohren mehr als zufriedenstellt.

STYLISHES DESIGN

Das Äußere des D1 besteht aus einer Aluminiumlegierung wie sie im Flugzeugbau verwendet wird, wodurch elektrische und magnetische Interferenzen von außen keine Chance haben, die Arbeit im Geräteinneren zu stören. Eine Gehäusestruktur aus geraden Linien und einem einzigen Kreis, dem sehr wertigen Lautstärke- und Eingangswahlschalter, unterstreicht den Qualitätsanspruch des D1.

ALGORITHMUS UND DSP

Der proprietäre Algorithmus von COS mit einem linearen Phasenverzögerungs-FIR-Filter kann die Originaldaten auf 176,4K oder 192K hochrechnen. Diese sehr Prozessor-intensive Berechnung wird von einem leistungsstarken 3648 MMAC/sec DSP durchgeführt.

PUFFER und RE-CLOCKING

Der D1 speichert digitale Daten in einem Sekundenpuffer, bevor es sie in analoge Signale umwandelt. Dies erfolgt unter Einsatz eines Quarzoszillators mit einer Jittergenauigkeit von weniger als 1ps und einer speziellen Re-Clocking-Schaltung.

DOPPELNETZTEIL

Zwei Torroid-Transformatoren versorgen die digitale und die analoge Schaltung getrennt voneinander und eliminieren so mögliche Störungen.

PARALLELE STRUKTUR, ABSTIMMUNG UND FINETUNING

Die analoge Schaltung ist auf zwei Boards intern verteilt, um jegliches Übersprechen zu verhindern. Die leistungsstarken DAC-Chips – einer auf jedem Board – laufen jeweils in Mono und werden handselektiert und aufeinander abgestimmt, um extrem geringere Verzerrungswerte und maximale Performance zu erreichen. Obertöne sind harmonisch aufeinander abgestimmt für eine vollendete Musikalität.

LAUTSTÄRKEREGELUNG

Die Lautstärkeregelung des D1 ist sehr aufwendig aufgebaut und besteht aus einem hochpräzisen Widerstandsnetzwerk und einer Reihe von analogen Schaltern, die widerstandsarm, rauscharm und verzerrungsfrei sind.

D2 - DSD-DAC / D2V - DSD-DAC & Vorverstärker

Der D2 wurde entwickelt, um digitale Daten in echte Musik zu verwandeln. Ausgestattet mit COS‘ proprietären Algorithmus, bietet der D2 einen pechschwarzen Hintergrund und eine weiträumige Klangbühne, gepaart mit einer farbenfrohen, dynamischen Wiedergabe von Instrumenten und einem spürbaren Gefühl von stimmlichem Realismus. Ein OLED-Display zeigt die Eingangsquellen-, Buffer- und Lautstärkepegel an. Der D2V ist mit einem Vorverstärkermodul ausgestattet und kann somit direkt an einer Endstufe oder Aktiv-Lautsprechern angeschlossen werden. Das Vorverstärkermodul kann auch nachgerüstet werden.

COS-ALGORITHMUS UND DSP

Der proprietäre Algorithmus von COS Engineering erhöht die Originaldaten auf 176,4 K oder 192 K, 24 Bit, durch einen spezifischen internen Prozess mit einer Anordnung von 4096 mit 32-Bit-Präzision. Um eine Phasenkontamination auszuschließen, die durch den rechentechnisch effizienteren IIR-Filter entstehen kann, wird ein linearer Phasenverzögerungs-FIR-Filter gewählt. Diese massive Berechnung wird von einem leistungsstarken DSP durchgeführt, der 3648 MMAC (Millionen multiplizieren und addieren) pro Sekunde verarbeiten kann.

PUFFER UND RE-TAKTUNG

Der D2 empfängt Daten aus digitalen Quellen, unabhängig davon, ob es sich um einen PC, einen CD-Transport oder ein mobiles Gerät handelt, richtet sie in genauen Frames mit einem Sekundenpuffer aus und übergibt sie dann an den COS-Algorithmus. Die so verarbeiteten Daten werden dann in analoge Signale umgewandelt. Dies erfolgt mit einem Quarzoszillator mit einer Jittergenauigkeit von weniger als 1ps und einer speziellen Re-Clocking-Schaltung.

LEISTUNG

Der D2 verwendet zwei ausgewählte Schaltnetzteile mit einer speziell entwickelten Schaltung für weniger Rauschen. Diese Netzteile harmonieren perfekt mit dem deutschen Stromnetz und sind vollkommen brummfrei.

VOLL SYMMETRISCHES DESIGN

Der D2 ist über den gesamten Audiosignalweg voll symmetrisch aufgebaut. Oberwellen gleichmäßiger Ordnung auf den differentiellen Signalpaaren werden sorgfältig „gematched“ und gegenseitig aufgehoben, um geringstmögliche Verzerrungen zu erreichen.

GALVANISCHE TRENNUNG

Die galvanische Trennung zwischen digitalen und analogen Schaltkreisen stellt weiterhin sicher, dass das Audiosignal nicht verunreinigt wird.

LAUTSTÄRKEREGLER (NUR D2V)

Das Vorverstärkermodul des D2V beinhaltet einen Lautstärkeregler, der aus einem Hochpräzisionswiderstands-Netzwerk mit sehr geringen Toleranzen (+-0,1%) aufgebaut ist. Das Ergebnis ist ein schwarzer, rauschfreier Hintergrund frei von Verzerrungen. Es werden keine mechanischen Teile verwendet. Häufiger Gebrauch hat somit keinen Einfluss auf die Präzision dieser ausgeklügelten Regelung.

H1 - Kopfhörerverstärker mit DSD-DAC

Der H1 ist ein audiophiler DSD-DAC plus Kopfhörerverstärker mit dem von COS Engineering entwickelten Digital-Analog-Algorithmus. Für diejenigen, die einen hochmusikalischen Kopfhörerverstärker suchen, ist der H1 ein Muss. Zusätzliche RCA-Ausgänge erlauben den Einsatz als DSD-DAC an einem Vor-/ Vollverstärker.

COS-ALGORITHMUS UND DSP

Der proprietäre Algorithmus von COS mit linearer Phasenverzögerung FIR rechnet zunächst die Originaldaten auf 176,4K bzw. 192K hoch bevor diese gewandelt werden. Dieser sehr rechenintensiver Prozess wird von einem leistungsstarken 3648 MMAC/Sekunden-DSP modernster Bauart durchgeführt.

PUFFER UND RE-TAKTUNG

Der H1 speichert digitale Daten in einem Sekundenpuffer, bevor er diese in analoge Signale umwandelt. . Dies erfolgt mit einem Quarzoszillator mit einer Jittergenauigkeit von weniger als 1ps und einer speziellen Re-Clocking-Schaltung.

KOPFHÖRER

Der H1 verfügt intern über vier Endstufen, so dass gleichzeitig zwei unsymmetrische Kopfhörer oder ein symmetrischer Kopfhörer problemlos betrieben werden können.

LEISTUNG

Der H1 nutzt ein ausgewähltes Schaltnetzteil mit einer speziell entwickelten Schaltung für extrem geringes Rauschen. Digitale und analoge Schaltkreise sind galvanisch voneinander getrennt, um eine Kontamination der Audiosignale zu verhindern.

Lautstärkeregelung

Die Lautstärkeregelung des H1 besteht aus einem hochpräzisen Widerstandsnetzwerk mit sehr geringen Toleranzen für ein hochmusikalisches und rauschfreies Kopfhörererlebnis.